Unterrichtsfach Informatik

pcAn unserer Schule wird in den Jahrgangsstufen 8 und 9 die Fächerkombination Informatik mit Mathematik angeboten. Ziel unseres Unterrichtes ist es, den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Informatik mit ihren vielseitigen Teilgebieten zu ermöglichen und dabei naheliegende, sich unmittelbar ergebende und schließlich besondere Verbindungen zur Mathematik aufzuzeigen. Um am Kurs erfolgreich teilnehmen zu können, braucht man weder Vorerfahrungen mit Computern noch besondere mathematische Fähigkeiten. Wichtig ist nur eine offene Grundhaltung. Die im folgenden beschriebenen Themen sind möglich, jedoch nicht alle verpflichtend.

Office-Anwendungen

Unter diesem Begriff versteht man Pogrammpakete, die ihre Hauptanwendungen im kaufmännischen Bereich haben. Daher bietet es sich hier auch an, ein Leitthema auszuwählen, das einen realen Bezug hat, wie z.B. EDV in einer Großbäckerei o.ä.. Hier kann das Ineinandergreifen von Schreibprogrammen, Tabellenkalkulationen exemplarisch erlernt und plausibel gemacht werden. Es kommt uns dabei nicht nur auf die technischen Fähigkeiten im Umgang mit diesen Programmen an, sondern auch auf eine Sensibilisierung der Schüler für Probleme, die nicht ihrer Schülerwelt entstammen.

Schließlich wird gezeigt, dass insbesondere Berechnungen in Tabellen aller Art unmittelbar der Termbildung in der Mathematik entnommen werden können. Die Tabellenkalkulation kann damit nicht nur wirtschaftlich relevante Darstellungen bieten, sondern auch durch Darstellung mathematischer Funktionen genutzt werden.

Darüber hinaus gewähren wir einen Einblick in die elektronischen Präsentationstechniken.

Programmiersprachen

Objektorientierte Programmiersprachen sind geeignet, ersten Kontakt mit Programmier-umgebungen zu knüpfen. Hier bietet sich der Zugang über optische Effekte an, die entweder Igeloperationen simulieren oder aber einfache Computerspiele auf der graphischen Oberfläche erzeugen.

In jedem Falle hat jeder Schüler eines Differenzierungskurses dieses Bereiches am Ende der beiden Jahre mindestens eine Programmiersprache in Ihren Strukturen soweit kennengelernt, dass er sein Wissen mühelos auf neue Sprachen übertragen kann.

Boolesche Algebra und elektronische Schaltungen

Kein Gebiet der Informatik hat einen solch engen Zusammenhang zur Mathematik und Philosophie. Die Schülerinnen und Schüler lernen Grundbegriffe des logischen Schließens systematisch kennen.

Aussagen werden analysiert (Logik), vereinfacht (Mathematik) und in logische Schaltpläne (technische Informatik) übersetzt. Mit Hilfe eines Programms kann dann die Funktionsfähigkeit der Schaltung überprüft werden, so dass auch die Arbeit am Rechner nicht zu kurz kommt.

Internet und HTML

Wichtig erscheint es uns, dass Schülerinnen und Schüler sich mit dem Thema Internet unter Anleitung befassen. Dies soll unter anderem auch durch Überlegungen zur Gestaltung von Webseiten geschehen. Hier stehen nicht nur die ganz persönlichen Gesichtspunkte im Vordergrund, sondern es wird auch eine praktische Anleitung zum Planen von Teamarbeit gegeben. Zunächst wird auf die zugehörige Auszeichnungsprache HTML eingegangen, deren Grundzüge jedem vermittelt werden soll. Die eigentliche Seitengestaltung wird dann mit speziellen Webeditoren erstellt, wobei die Lernenden jedoch den Quelltext auf für sie neue Befehlsstrukturen überprüfen. Dem Prinzip "Learning by Doing" wird hier ganz besondere Bedeutung beigemessen.

Übergeordnete Themen

  • Computer und Gesellschaft

ist ein Thema, das in Form von Textanalysen, Argumentation und Diskussion behandelt werden kann. Hier sind nicht nur Für- und Wider zu diskutieren, sondern auch Themen wie der „gläserne" Mensch und Datenschutz zu behandeln, soweit sie nicht schon bei einer der anderen Unterrichtsreihen angesprochen wurden.

  • Aufbau eines Computers

Auch hierzu darf Grundlegendes im Unterricht nicht fehlen. Der Rechner soll nicht zur Black-Box entarten. Begriffe sollen nicht Schlagwörter bleiben, sondern anschaulich mit Inhalt gefüllt und kategorisiert werden können.

  • Verarbeitung von Daten durch Dualisierung

Hier ist insbesondere an die Darstellung und Verarbeitung ganzer Zahlen gedacht, indem die Kenntnisse über das Dualsystem aus der Klasse 5 wieder aufgegriffen wird und einen konkreten Bezug bekommt.

Das Fach Informatik ist wie die zugehörige Technik mit ständiger Innovation verbunden. Daher kann es notwendig sein, Unterrichtsinhalte auch kurzfristig zu ergänzen.

   
© Humboldtgymnasium Solingen & LernVid.com 2014