Ein sehr guter vierter Platz für die "Humbots SG"

fll2017Die "Humbots SG" waren mal wieder sehr erfolgreich: Am ersten Advent trat das Team in Königswinter gegen 16 weitere Teams aus ganz NRW an. Bereits seit vielen Jahren nimmt das Team an der "First Lego League" teil. Der Wettbewerb findet international statt und das große Weltfinale ist dann schließlich in Amerika. Der Wettbewerb ist in vier unterschiedliche Teile aufgeteilt:

1. Das Robot-Game, bei dem der Roboter einen Parcour durchfahren muss und Aufgaben lösen muss
2. Das Robot-Design, bei dem die Programmierung und der Roboter im Hinblick auf Pfiffigkeit bewertet wird
3. Der Forschungsauftrag, bei dem zu einem jeweiligen Jahresthema geforscht werden muss
4. Die Teamaufgabe, bei der der Teamzusammenhalt bewertet wird

Dieser Wettbewerb war für uns dieses Mal jedoch anders, da wir erstmals mit einem sogenannten "Gyro-Sensor" gearbeitet haben. Dies stellte sich für uns als sehr gut heraus, da wir so den Roboter noch genauer programmieren konnten.
Deshalb setzten wir uns dann auch gegen die anderen Teams in der Vorrunde durch und kamen ins Halbfinale, in welchem wir den vierten Platz belegten.

Bei dem Forschungsauftrag ging es dieses Jahr um sinnvolle Wassernutzung und Wasseraufbereitung. Dazu haben wir einen besonderen Filter entwickelt, mit dem man ohne zusätzliche Energie Wasser filtern und reinigen kann. In diesem Filter durchläuft das Wasser mehrere Schichten mit Sand, Kies, Aktivkohle und Stoff. Diese Schichten reinigen das Wasser ohne hohe Abnutzung.

Am Ende reichte es für einen guten vierten Platz in der Gesamtwertung. Damit sind wir nur ganz knapp an einem Sieg vorbeigerutscht, denn die ersten drei Plätze kamen eine Runde weiter.

Die nächste Bewährungsprobe steht für die AG am 16.12.2017 in Mühlheim, beim Finale des ZDI-Wettbewerbs an. Dabei versuchen wir unseren Vorjahrestitel zu verteidigen und zu gewinnen.

 

Max Märken, EF

   
© Humboldtgymnasium Solingen & LernVid.com 2014